Campus 02 –Fachhochschule mit Vorbildcharakter
Das Charity am 25.November 2017 in der Aula der FH Campus 02 war wieder ein voller Erfolg! Fast schon traditionell, immerhin war es schon die "neunte Auflage" der Benefizveranstaltung, ein Evergreen eben. Bisher konnten für den Bau einer Schulklasse, Patenschaften für Schüler, Finanzierung für Infrastrukturmaßnahmen etc. bereits mehr als Euro 36.000,-- bei den Veranstaltungen am Campus gesammelt werden. Herzlichen Dank an alle fleißigen Hände von A bis Z -IHR seid ein WICHTIGER PARTNER - bitte weitermachen!

Dr .Maria Schiestl - überraschend verstorben
Die Romero Preisträgerin und Ärztin aus dem Tiroler Zillertal ist tot. Eine Frau mit Mut, großer sozialer Verantwortung und Engagement für ein besseres Afrika in puncto Gesundheit, Frauen-rechte und Bildung wird nicht nur der Bevölkerung in Entasekera fehlen, sondern allen Menschen die sie kannten und ihr nahestanden. Liebe Maria auch wir werden dich sehr vermissen, nicht nur deswegen weil du unser „watching eye“ für unser Projekt in Loita warst, sondern weil du ein wunderbarer Mensch warst und wir mit dir viele schöne Stunden (wenn auch zuwenig) verbringen durften – LEBE WOHL! Katrin & Peter.

Memusi Santore- Berufsausbildung beendet!
Memusi hat seine Ausbildung im November am Comboni abgeschlossen. Er hat nun die Qualifikation für Building and Construction and Plumbing in Kenia. Seine erster Job ist es nun in Emorogi beim Bau einer weiteren Klasse Hand anzulegen und seine Fertigkeiten einzubringen. Er ist nach George Kashu der Zweite den wir in ein eigenständiges Leben entlassen können. Danke an die Sponsoren Leanda und Rudi Krainz während der Pflichtschulausbildung, Doris Enzensberger und Michael Winkelbauer für die Dauer der Berufsausbildung.

Peter Nchkut - Elektrikerausbildung
Peter hat sein erstes Jahr in der Ausbildung zum Elektriker am Comboni College absolviert. Er freut sich schon auf Ende 2017, denn dann hat auch er seine Ausbildung beendet und kann in das Berufsleben als Elektriker einsteigen. Auch in Kenia ein Zukunftsberuf, man denke z.B. nur an Photovoltaik. Vielen Dank an die Familie Hubmann aus Stainz, die Peter die Ausbildung zum Elektriker ermöglicht.

Baufachmann, Elektriker, Lehrer und weitere sollen folgen!Uns ist es ein wichtiges Anliegen den Menschen eine Perspektive für die Zukunft in Form von Broterwerb für sich oder eine Familie zu geben. Berufsausbildungen sind ein wichtiger Teil dessen, Menschen in ein eigenstädiges Leben zu führen. Derzeit haben wir mit Boniface, Dickson und Everline - drei Personen, die eine Lehrerausbildung machen und mit Peter und ab nächstem Jahr dazu noch Kone, Naanyu und Nashipai, die eventuell Berufsausbildungen am Comboni machen werden.